Mizunami

Sonntag, 30. Januar 2011

Mizunami ist ein zusammengesetzter Name aus den Wörtern Mizu und Nami. Beide sind japanisch und bedeuten Wasser und Welle, sie heißt sozusagen also Wasserwelle. Japanisch deswegen, weil im grünen Teil Nori-Algen versenkt wurden.

Kokos 350g
Olive 80g
Rizinus 50g
Stearinflocken 15g
Zitronensäure 5g

Zucker 50g

170g Wasser 78g NaOH ÜF 9-10%
Nori-Algen
500g Meersalz

2EL Herbs Ex 1EL Green Tea
0.6 EL Rosmarin 0,4EL Minzöl; Tropfen Litsea

An den Zutaten kann man gut erkennen, dass sie aus Schäumen angelegt ist. Anfangs hat sie auch noch furchtbar nach den pürierten Norialgen gestunken, mittlerweile duftet sie aber herrlich ozeanig kühl und frisch. Angewaschen habe ich sie selbst noch nicht, aber meine Verwandtschaft musste sie trotzdem jetzt schon haben. -.- Auch wenn ich ihnen mitgeteilt habe, dass sie sie noch bis zum Sommer liegenlassen sollten um eine Chance auf Schaum zu haben. "Jaja das mach ich kein Problem." Hab bis jetzt auch noch kein Feedback bekommen, also scheinen sie brav gewesen zu sein. ^^


Tja eben eine Salzseife, sehr rustikal. ^^ Allerdings ist die Verpackung wunderschön geworden:




Gesiedet wurde sie am 2.12.10

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen