Konfettinchen

Dienstag, 8. Februar 2011

Konfettinchen ist natürlich meine gestrige Konfettiseife, die ich vor lauter Ungeduld schon ausformen musste. :)
Naja wenigstens einen Teil davon. Den Großteil habe ich in eine Pringles-Dose gefüllt, aber da das nicht reichte, kam der Rest in einen Kuchenglasur-Becher. Die Dose wurde über nacht dick eingepackt, der Becher wurde im Backofen zum Gelen bewegt. Da er sich aber standhaft weigerte, hab ich ihn dann mitten in der Nacht (2h ^^) in die TK gepackt, und konnte ihn heute Mittag damit ausformen. Und weil das so gut geklappt hat, und die Dose scheinbar auch keine Anstalten gemacht hatte zu gelen, ist sie nun auch in die TK gewandert und wird morgen verhackstückt. :D

So und hier ist das erste Bild von ihr, praktisch frisch geschlüpft.



Wie man sieht, war ich mal wieder super kreativ beim Namen. ^^ Aber ich fand Konfettinchen klang so niedlich.

Übrigens finde ich es ja herrlich, dass sich hier einige auch als Nerdy-Girls outen! :D Bei mir hat das schon mit 12 angefangen, als alle Mädels auf irgendwelche Boybands standen, war ich total verknallt in Mr Spock <3



War? Äh wer benutzt denn hier Präteritum? Jaaa ich find ihn immer noch ganz toll, den neuen Spock übrigens auch, so da habt ihrs. :P

9 Kommentare:

Kazi hat gesagt…

Manche sind halt anders als andere.. gelle ;-))
Ja, den Spock fand ich auch immer einfach cool.

Deine Seife ist toll geworden, eine Konfettiseife habe ich bisher noch nicht gemacht, mir fehlen noch so viele schöne bunte Reste. Aber ich bin sicher in nicht allzu ferner Zukunft habe ich genug für eine Konfettiseife zusammen. ;-)
LG Katja

Postpanamamaxi hat gesagt…

Logik hat nun mal eine absolut zeitlose Anziehungskraft.
Und ich sehe gerade, ein Latinum haben wir also auch gemeinsam? *ggg* Das Präteritum hat Dich verraten.

Ich habe übrigens in der Schulzeit damals ein Referat über das HRD gehalten. Bin mal gespannt, ob Dir das was sagt. Kleiner Tipp: Hat was mit Sternen zu tun.
Ich war schon immer ein Hans-Guck-in-die-Luft und freue mich schon drauf, meinen Jungs die ersten Sternbilder zu erklären oder die Mondphasen mit der Taschenlampe und dem Fußball zu demonstrieren. Übrigens will mein Großer "Astelaut" werden und zum Mond fliegen, seit er 2 1/2 Jahre alt ist.

Kennst Du Narziss und Goldmund von Herman Hesse? Manchmal erinnert mich dieses Gespann aus dem Hochmittelalter an Mr. Spock und James T. Kirk, der eine rational und der andere emotional und impulsiv. Und beide bewundern am jeweils anderen die Fähigkeiten, die ihnen selbst abgehen.

Und auf die Gefahr hin, dass ich jetzt vollends als Nerd gelte: Der letzte Star Trek Film kam gerade in die Kinos, als ich mit meinem Jüngsten hochschwanger war und 10 Tage vor Entbindungstermin mussten wir dann noch ins Kino, weil ich ihn unbedingt auf der großen Leinwand gucken wollte.

Ich haute also meinem Kindsvater den Ellenbogen in die Rippen und flüsterte ihm zu "Nennen wir ihn James Tiberius!"
Der Vorschlag war dann aber nicht mehrheitsfähig.

Übrigens finde ich das Konfettinchen knuffig. Ich werde gleich mal ans TK schleichen und meine Vierfruchtseife aus dem Divi prügeln.
Ansonsten gilt heute abend wieder: "Meine Siedeküche - unendliches Chaos!"

Postpanamamaxi hat gesagt…

Sag mal, sind das die Cliffs of Moher im Hintergrund??? Oder Dun Aenghus?

Kazi hat gesagt…

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es die Cliffs of Moher sind.

Seid ihr auch Irlandfans? Unsere Hochzeitsreise haben wir dorthin gemacht, wobei wir bei Buchung der Flüge noch nicht wussten, dass es unsere Hochzeitsreise wird, aber das ist eine andere Geschichte... *g

Postpanamamaxi hat gesagt…

Ich liebe Irland. Bin vor 12 Jahren dort gewesen und habe es geliebt. Auch wenn das die letzte Reise mit meinem damaligen Mann war und ich mich anschließend getrennt habe.

Früher habe ich immer gesagt, ich kaufe mir eines Tages ein Cottage an der Westküste. Oder im Osten in den Wicklow Mountains. Könnte dort ja Seife sieden und an die Touristen verkaufen. Schafmilchseife.

Aber ich glaube, dass es Dun Aenghus ist. Weil links auf dem Bild ein Stück Meer ist und Dun Aenghus als Insel steil hochgeht, bevor da plötzlich die Klippen kommen. Die Cliffs of Moher sind eher eine Art Hochplateau und da dürfte links kein Meer zu sehen sein.

Helix, sag doch mal was dazu!

Postpanamamaxi hat gesagt…

Kazi, Du hast doch Recht. Es sind die Cliffs of Moher. Dun Aengus (ohne h ist richtiger) ist karstiger, nicht so grün.

Es sind die Kliffs of Moher Richtung Süden betrachtet. Aber nach 12 Jahren darf ich mich irren...leichte Altersdemenz? *ggg*

Ich will da wieder hin!

Helixturnhelix hat gesagt…

Hihi ihr 2 ehrlich gesagt, weiß ich nicht welche Cliffs es sind. Die gab es als voreingestellten Hintergrund auszuwählen. Und da ich auch ein riesiger UK-Fan bin, auch wenn ich noch nie da war :( hab ich sie mir ausgesucht. Sie sehen eben so wunderschön typisch irisch aus. :D

Mit dem Latinum muss ich dich allerdings enttäuschen, ich habe zwar Französisch, Spanisch und Polnisch gelernt, aber Latein hatte ich nie. ;)
HRD sagt mir so am Rande etwas, so ein Ding um Sterne anhand Leuchtkraft und Farbe/Temperatur einzuordnen oder?
Und klar kenne ich Narziss und Goldmund, generell solche Duos wie Kirk und Spock liebe ich abgöttisch, Holmes und Watson gehören auch dazu. <3 Bei diesen Gegensätzen entsteht immer soviel lustige Reiberei und gleichzeitig auch dieses z.T. ein bisschen unbeholfene Miteinander, herrlich. Wobei ich selbst mich hauptsächlich mit Menschen umgebe, die mir einigermaßen ähnlich sind, je intellektueller und gefühlsunfähiger desto besser. Ich will schließlich nicht auf meine eigenen Unzuläglichkeiten hingewiesen werden. ;)

Das mit dem "Astelaut" find ich süß, aber auf dem Mond gibts doch gar keine Feuerwehr, das ist doch sicher schrecklich langweilig. ;)

Übrigens Kazi, ich hab immernoch jede Menge Hobelspäne, also falls du Bedarf haben solltest... :D

Postpanamamaxi hat gesagt…

Jepp, HRD ist richtig, und Cliffs of Moher sind auch richtig (habe meine alten Fotos gesichtet und die Klippen verglichen, ich bin echt krank...). Auf Polnisch und Spanisch kann ich nur schlimme Wörter, ich habe damals nur Englisch, Latein und Französisch gelernt.

Und dummerweise den Finger gehoben, als mein Physiklehrer zu Beginn des 10. Schuljahres fragte, wer Französisch lernt...das hat mit dann ein Referat eingetragen über den Superphénix in Frankreich. Ich durfte dann als mit einem Jahr Französischkenntnissen (war ja nur 3. Fremdsprache bei mir) an das französische Energieministerium schreiben und mir Unterlagen zum französischen Gegenstück des schnellen Brüters besorgen, die natürlich alle komplett auf Französisch waren. Ächz!

Wenn die wenigstens auf Englisch untertitelt gewesen wären, aber sowas hat die Grande Nation nicht nötig. Und das alles im Jahr 1985. Zum Glück gab es dann eine gut gemachte Reportage im Stern über den schnellen Brüder in Kalkar und dort konnte ich mir so einiges an Informationen rausziehen, um überhaupt ein Referat zustandezubringen. Außerdem war ein Tag der offenen Tür in Brokdorf (ja, sowas haben die damals gemacht!) und da konnte ich auch einiges an grundsätzlichen Infos sammeln.

Tja, das Referat lief dann auch erstaunlich gut, auch wenn es mir heute noch wie der Ritt auf der Kanonenkugel vorkommt. Dies Referat genauso wie die Atomkraft im Allgemeinen.
6 Monate später war dann der 26. April 1986 und meine Technikbegeisterung blieb ungetrübt, aber mein Vertrauen in Statistiken bzw. deren Auslegung war ziemlich ernüchtert. Superphénix und schneller Brüter verliefen sich im Sande. Etwas machen und etwas beherrschen sind zweierlei Dinge, das habe ich damals gelernt.

Magst Du mir mal mailen, ich möchte Dir gern etwas privat sagen: paganwiki(ätt)googlemail.com

Liz

Kazi hat gesagt…

@Liz: ich will da auch wieder hin!! Oder mal nach Schottland, oder Wales oder oder oder.. ;-)

@Helix: Ich bin sicher, dass sich das "Zu-wenige-Späne-haben" ganz von alleine erledigt...lach

Kommentar veröffentlichen