Endlich die letzte Traumseife - Sogno di Roma

Mittwoch, 9. März 2011

Sie hatte sich ja ewig geweigert aus der Form zu kommen, und als sie mit Hilfe des TK endlich draußen war, war sie noch viel zu weich um irgendetwas mit ihr anzustellen.
Jetzt ist sie etwas härter geworden und endlich auch fotographierbar. :D
Inhaltlich sieht es bei ihr folgendermaßen aus:

131g Kokos
131g Palm rot
10g Shea
131g Mandel
111g Raps
10g Jojoba
10g Bienenwachs
6g Zitronensäure

+ einen großen Klecks Joghurt, ~9%ÜF

Außer dem orangenen Palm habe ich keinerlei Farbe verwendet, aber das war auch gar nicht nötig. :D Ich habe sie im OHP-Verfahren gemacht, da ich ein Parfum als Duftmittel einsetzen wollte. Ich liebe nämlich den Duft davon, aber leider wird er auf meiner Haut ganz scheußlich, so dass ich Kopfschmerzen davon bekomme. :( Und verkommen lassen wollte ich ihn nun auch nicht. Daher hat die Seife auch ihren Namen, das Parfum heißt nämlich Roma, die Seife dann entsprechend "Traum von Rom". Ein bisschen veredelt habe ich den Duft dann noch mit ein paar Tropfen des PÖs "Orangentraum".



Gegossen habe ich sie in die Buddha und die Sleeping-Goddess Form, das hat trotz OHP echt gut geklappt, ein paar kleine Luftlöcher sind natürlich trotzdem geblieben. ;) Übrigens ist die Seife weitaus leuchtender orange als auf dem Bild, aber das habe ich einfach nicht geschafft ordentlich einzufangen.

Und hier mal eine kleine "Sneak-Preview" für einen der nächsten Posts, wenn mein Wichtelkind heraus gefunden hat, wer seine Wichtelmama ist. :D

2 Kommentare:

Friesenfan hat gesagt…

Toll geworden in diesen doch filigranen Formen für eine OHP. Ich hab's auch geschafft eine OHP mit der Drachenform zu machen. Der Buddha gefällt mir ganz besonders.
Liebe Grüße

Kazi hat gesagt…

Super sieht die aus! Ich mag das orange, dass von dem unraff. Palm kommt sehr. Leider ist es nicht so haltbar, nach einem 1/2 Jahr war es bei meiner Erstseife fast komplett verblichen. Aber eine Seife, die aus so tollen Formen kommt sieht dann natürlich immer noch super aus!
LG Katja

Kommentar veröffentlichen