Ma-Tee

Freitag, 15. April 2011

Huhu ihr Lieben,

ich hab natürlich weiter geseifelt, und stelle das mal so peu a peu ein. Heute ein Seifchen, dass den Namen Ma-Tee bekommen hat.

Hier das Rezept:

Kokosnußöl 20%
Schweineschmalz 20%
Olivenöl 20%
Rapsöl 15%
Sojaöl 15%
Zitronensäure 3%
Stearin 3%
Bienenwachs 2%
Jojobaöl 2%


350g Wasser+Mate-Tee, NaOH -> 9-10%ÜF
PÖ Green Tea
1EL Zucker TiO, Maigrün, Pigment Gelb, Eisenoxid schwarz

Um die Lauge anzurühren hab ich einen extrem starken Mate-Tee gekocht, 20 Beutelchen auf die 350ml dest. Wasser und dann 1 Stunden ziehen lassen. Den Tee hat mir übrigens eine Freundin aus Brasilien geschickt, also hat die Seife einen original brasilianischen Touch. ;)

In den dunkelbraunen! Tee kamen dann noch 1 EL Zucker und die Zitronensäure und nachdem das NaOH hinzugefügt war auch noch TiO um das ganze aufzuhellen, denn eine braune Seife wollte ich nicht. Den Leim hab ich dann in 4 Teile geteilt, einen ungefärbt gelassen, einen gelb gefärbt, einen grün und einen schwarz und dann hab ich sie nacheinander in meine Silikonrosenform gegossen und ein wenig marmoriert. Und hier ist sie:



Der bräunliche Teil ist der ungefärbte, aufgehellt wurden ja alle mit TiO also, kann man sich vorstellen, wie dunkel sie geworden wäre, ohne TiO. Woher die coole helle Oberfläche kommt, weiß ich allerdings auch nicht, ist aber ein super Effekt.
Beduftet wurde sie mit Green-Tea, also naja der Name ist nicht so super kreativ, aber die Seife gefällt mir sehr.

2 Kommentare:

BriMa hat gesagt…

sieht echt genial aus, auch die Form ist sehr ungewöhnlich, aber toll geworden.
LG
Brigitte

Friesenfan hat gesagt…

Ist Dir toll gelungen. Mir gefällt die Farbkombi sehr gut, obwohl ich glaube, dass Du sie ein bisschen heller haben wolltest. Übrigens denke ich, dass die helle Schicht obenauf einfach ein leichter Sodaasche-Film ist, gebe Dir aber Recht, dass das gut aussieht. Bei manchen Seifen finde ich ein klein wenig Sodaasche gar nicht schlimm.
Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen