Schutzengel aus Filz

Montag, 16. Mai 2011

Meine Mama ist total Engel-verrückt, aber nicht nach den fetten, kleinen Putten, sondern nach "richtigen" Engeln. Ihr Schutzengel ist lila-blau sagt sie, meiner ist pink. Kann ich nicht beurteilen, vielleicht hat sie einen Draht dahin.
Jedenfalls hatte sie letzte Woche Geburtstag und ich habe kürzlich auf Dawanda wunderschöne Schutzengel und Feen aus Filz gesehen. Da ich ja auch hin und wieder filze wollte ich ihr gerne einen persönlichen Schutzengel in den entsprechenden Farben machen. Und tadaa hier ist er:





Die Bilder sind auf die Schnelle gemacht, weil wir ja los mussten. Daher auch der nette Hintergrund. ;)

Ein bisschen üben muss ich auch noch, aber es hat sich gerade eine Gelegenheit ergeben, weshalb ich dringend noch einen machen muss. *hihi*

Was haltet ihr denn von Filzfeen oder -engeln? Mein Schatz fand ihn "hübsch, aber unnütz". Ich weiß auch noch nicht hundertpro ob es nicht vielleicht doch ein bisschen kitschig ist. ^^

Und positive Randnotiz: Ich hab mich nach 6 Jahren wieder getraut ein Lied zu hören. ^^

1 Kommentare:

Postpanamamaxi hat gesagt…

Mit Kitsch ist es wie mit allem anderen auch: Die Dosis macht das Gift.

Und solange Kitsch für Freude und Herzenswärme sorgt und nicht einfach nur den Alltag zukramt und den Blick aufs Wesentliche verstellt, kann er gar nicht unnütz sein.

Finde ich jedenfalls.

Wäre ein ziemlich fades Leben, wenn wir nur unseren Blick aufs Nützliche und Logische legen würden. Findest Du nicht?
Ich bin jedenfalls froh, doch mehr Mensch als Vulkanier zu sein.

Und natürlich gibt es Engel! Mit und ohne Flügel.

Wenn Du die Gelegenheit hast, dann guck Dir mal die Engel-Gemälde von Eberhard Münch oder Andreas Felger an. Die sind sehr schön und ich finde, Dein Engel passt schon recht gut dazu.

Alles Liebe
Postpanamamaxi

Kommentar veröffentlichen